Date:März 11, 2016

Plastikfressendes Bakterium entdeckt

Nach den Styropor fressenden Mehlwürmern und dem Pilz Phanerochaete chrysosporium, der Polycarbonate mitsamt dem gesundheitsschädlichen Bisphenol A verdaut, gibt es jetzt einen dritten Hoffnungsträger zur Bewältigung der wachsenden Plastikflut. Es ist ein Bakterium, das eine Wissenschaftlergruppe der Universität im japanischen Kyoto isoliert hat. Unter den 250 getesteten Bakterienisolaten erwies sich die Nummer 46 als Volltreffer; das Bakterium fraß Löcher in die Reste von PET-Flaschen. Allerdings ist es noch zu früh, um Ideonella sakaiensis, so der vorläufige Name des Bakteriums, auf die Weltmeere loszulassen. Unter optimalen Bedingungen benötigen die Bakterien sechs Wochen, um ein kleines Stück PET zu zersetzen.

Aus Spektrum der Wissenschaft